Diese Globuli sollten in keiner Notfallapotheke fehlen

Acidum arsenicosum C12: Durchfall, Erbrechen, Kreislauf, ängstlich
Aconit C30: erstes Fiebermittel, plötzlicher Krankheitsbeginn
Allium cepa C12: Heu- und Fließschnupfen
Anamirta cocculus C30: Reisekrankheit
Apis mellifica C30: Bienenstiche und Insektenstiche, Zeckenbiss, Allergien, Nesselsucht
Arnica montana C30: Erstes Unfallmittel
Atropa belladonna C30: Fieber, Husten, Ohrenschmerzen
Cephalus ipecacuanha C12: Übelkeit, Erbrechen, Husten mit Atemnot
Coffea arabica C12: Unruhe, Schlaflosigkeit, Nervösität
Euphrasia officinalis C12: Augenbeschwerden, brennende Tränen
Ferrum phosphoricum C12: Nasenbluten, Ohrenschmerzen, grippaler Infekt
Matricaria chamomilla C30: Zahnschmerzen, Ohrenschmerzen, Durchfall
Pulsatilla pratensis D12: Regelschmerzen
Strychnos nux vomica C30: verdorbener Magen, Kater, Verstopfung
Toxicodendron quercifolium D12: Rheuma, Ischias, Fieberblasen
Veratrum album C12: wässriger Durchfall

 

Einnahmeempfehlung

C12/D12 zwei x täglich fünf Globuli
C30/D30 einmalig fünf Globuli direkt auf die Zunge oder in 1/8 l Wasser aufgelöst in kleinen Schlucken über zwei bis drei Stundenverteilt trinken.

Taschen und Etuis für Globuli
Wir befüllen Ihre Homöopathische Hausapotheke ganz nach Ihren Wünschen und Ansprüchen